1. Kölner Hobbybrauer-Meisterschaft 

15196055_1349628225069704_6002584101604169521_oKÖLN – In der Kategorie „Wieß“ setzte sich der Siegburger Adrian Hauch gegen den Kölner Markus Farnung und Philipp Jäger aus Bonn durch, die die Plätze zwei und drei belegten.

Rolf Brockmann aus Bergisch Gladbach hatte in der Kategorie „Belgisches Dubbel“ hauchdünn die Nase vorn und verwies Philipp Jäger aus Bonn und seinen Stadtnachbarn Jürgen Knoke auf die Plätze zwei und drei.

Der feierlichen Siegerehrung im neuen Kölner Szenelokal „Craftbeer Corner Cöln“, gleich gegenüber dem Gürzenich, am gestrigen Freitag ging ein spannender Wettkampf voraus.

15171029_1196945693727755_4810479831243044866_nKnapp 20 Teilnehmer dieses trotz Craftbeer-Hipe immer noch exotischen Hobbys versetzten mit ihren Kreationen die 10 Biersommeliers, die im Gaffel am Dom in mehreren Runden die hausgebrauten Biere verkosteten und bewerteten, in Erstaunen ob der hohen Qualität der Biere.

Zufrieden zeigte sich der Verein Kölner Bierhistoriker e. V., der die Veranstaltung organisiert hatte.  „Wir haben uns sehr gefreut und waren überrascht, dass so viele Teilnehmer aus dem Regierungsbezirk Köln an der 1. Kölner Hobbybrauer-Meisterschaft teilgenommen haben. Das ermutigt, noch viele solcher Veranstaltungen folgen zu lassen“, resümierte der Vizepräsident der Kölner Bierhistoriker Martin Heinz.

Der Verein Kölner Bierhistoriker erforscht alte Bierstile und gibt mit seinen Erfahrungen allen Hobbybrauern und Bier-Afficionados gerne Auskunft rund ums Bier.